Drachenfest 2013

Wie viel blut ist geflossen? Wie viele Schädel sind gerollt?

Re: Drachenfest 2013

Beitragvon Hilmar » Fr 16. Aug 2013, 13:55

Mich würde auch noch die meinung anderer interessieren. Ich finde es ein wenig besorgniserregend das sich hier kaum jemand äussert.
gerade von Daniel und markus wüsste ich gerne die Meinung. Auch von den anderen neuen und neuen alten.
Muster-Signatur
Hilmar
Shade-Shape - Grossmeister Assassine - Rikek Klan
Skargrim - Brok - Turach Clan
Shafeeq - Schlüsselmeister - Atiya
Rezzit - Shamane - Blogtraut
und ein Lameaner Templer
Benutzeravatar
Hilmar
Administrator
 
Beiträge: 1214
Registriert: Di 8. Dez 2009, 21:47

Re: Drachenfest 2013

Beitragvon Toadie » So 18. Aug 2013, 10:34

Ich habe gerade eine Stunde geschreiben und aus irgend einem Grund hat es mein Rechner gefressen.
Ich schreibe es morgen noch mal neu
Toadie
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:07

Re: Drachenfest 2013

Beitragvon Ru'ktar » So 18. Aug 2013, 14:40

Toadie hat geschrieben:Ich habe gerade eine Stunde geschreiben und aus irgend einem Grund hat es mein Rechner gefressen.
Ich schreibe es morgen noch mal neu


Shrrr.....ärgerlich.
Sari
Ramirez Castellani - Capo der Familie Castellani
Ru'ktar - Schädelsammler des Clan Turachs
Bauer Beron - Ein einfacher Bauer
Benutzeravatar
Ru'ktar
 
Beiträge: 514
Registriert: So 10. Jan 2010, 22:44

Re: Drachenfest 2013

Beitragvon Der Neue » Mo 19. Aug 2013, 10:09

Ich schrieb sonst auch nie CON Kritiken deshalb auch hier nicht. Nur ein paar kurze Worte.

Es war nett. Der Lager Auf und Abbau und Essen hat super funktioniert. Über immer nur Bockwürstchen kann man jetzt streiten. ;-) Das Orklager war schick, die Kämpfe waren gut, die diplomatischen Missionen haben mir Spaß gemacht, die gemeinsame Runde durch den Limbus war lustig, die Endschlacht war grandios, das Ratsrund hat gut funktioniert, die abende als Bauer waren klasse.

ABER: Irgendwie kommt es mir so vor als würde fast das ganze Orklager so ne halbe NSC Nummer machen. Fast den ganzen Tag rennen irgendwo Leute ohne Maske rum und sitzen hinter ihren Zelten und grillen und quatschen OT. Klar ist dies der Hitze zu schulden aber ich muß gestehen ich finde keinen wirklichen Spaß am Ork Abhängen und habe keine Themen über die ich mich als Ork unterhalten will. Als Ritter bleiben ich den ganzen Tag IT auch bei Grillen, Bier trinken, Klo gehen, abwaschen, Feiern, was auch immer. Ich bin mir deshalb nicht sicher ob ich nächstes Jahr wieder mit dabei bin. Bei uns geht gerade die Diskussion um ob wir mal als Ritter aufs Epic fahren. Es könnte dadurch dazu kommen dass ich das Epic und das COM wahrnehmen werde. Letzteres hängt natürlich davon ab ob ihr weiterhin aufs COM fahrt und wie es bei dem Rest von uns so aussieht.
Benutzeravatar
Der Neue
 
Beiträge: 151
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 14:41

Re: Drachenfest 2013

Beitragvon Fargo » Mo 19. Aug 2013, 11:25

Hallo zusammen,

nun will auch ich mein Statement zum Drachenfest abgeben. Ich musste jedoch alles erst einmal sacken lassen und die Eindrücke des diesjährigen Drachenfestes verarbeiten.

Rückblickend bleibt für mich zu sagen, dass ich nicht so ganz den allgemein sehr positiven Blick zum diesjährigen Drachenfest teile. Allerdings muss ich das differenziert betrachten.

Sehr schön und meine Erwartungen übertreffend war der „Spirit“ des Orkclanlagers. Ich bin noch immer davon geflasht, wie gut die Leute drauf waren. Man hat sehr deutlich gemerkt, dass alle ein eigenes und überragendes OCL auf die Beine stellen wollten. Es wäre in der Form nicht möglich gewesen, wenn nicht alle am gleichen Strang gezogen hätten. Das war ein wunderbares Erlebnis und hat mir die Entscheidung, dass nächste Jahr wieder im Bauteam dabei zu sein, deutlich vereinfacht.

Danke Markus und Nils für die unglaubliche Arbeit beim Aufbau – ihr zusammen mit Sebastian (Mochi) habt ziemlich was geleistet (was generell für alle Auf- und Abbauhelfer zutrifft). Danke Sari und Mattis, dass ihr uns bekocht und mütt…ähh väterlich versorgt habt. Das hat uns sehr viel Zeit gespart (und uns das Leben sehr bequem gemacht). Danke Nils für das tolle Lager und das ganze Zeug, um dass Du Dich im Vorfeld gekümmert hast – ohne Dich gäbe es kein Lager.

Für das nächste Jahr sollten allerdings strikter die IT von der OT Zone getrennt werden und das Lager vor allem weiter nach hinten gesetzt werden. Ich persönlich fühlte mich so direkt am Tor ziemlich unwohl.

Was dieses Jahr mein Spielerlebnis als Orkspieler betrifft, so war dies eher eine Enttäuschung für mich. Ich hatte hier wohl deutlich höhere Erwartungen. Versteht mich nicht falsch, wenn wir denn gespielt haben, war es gut. Aber überhaupt ins Spiel zu kommen war schwierig. Woran das lag, darüber habe ich mir lange Gedanken gemacht - und es ist natürlich nicht an einem Punkt fest zu machen, sondern eine Verkettung verschiedenster Umstände. Ich glaube, einer der Hauptgründe war in dem einfach unerträglichen Wetter zu suchen. Die gefühlten Saunatemperaturen haben sehr deutlich dazu beigetragen, dass ich einfach nicht in die Klamotte wollte. Und das hat man – von den Kulkodaren mal abgesehen – so bei jedem anderen Clan auch gemerkt. Dazu kam, dass ich irgendwie immer das Gefühl hatte, fertig auf den Reifen zu sein. Und das ist wohl insbesondere den Aufbautagen vorweg zu schulden. Wir haben 3 Tagen lang in der prallen Sonne gestanden und gearbeitet. Dazu kam der Schlafmangel, weil ich früh morgens wach wurde, trotzdem ich eigentlich noch Müde war.

Nun war es aber auch so - und das haben wir auch schon in den vergangen Jahren immer wieder festgestellt – dass es schlichtweg wenig Motivation gab, ins Spiel zu gehen. Selbst an dem Tag, als die Temperatur es eigentlich zugelassen hätte. Nils hat es den einen Tag sehr treffend formuliert: „Warum sollte ich vor 18:00 Uhr meine Klamotte anziehen, wenn ich sowieso nur im Ratsrund sitze und nichts mache.“. Genau das ist der Punkt, wir hatten uns keine richtigen Hausaufgaben gegeben. Nun habe ich vor Ort und auch im Nachhinein viel darüber nachgedacht, was wir noch machen können, um besser ins Spiel zu kommen. Dabei bin ich jedoch immer wieder über die Problematik des Turach Konzeptes gestolpert. Ich persönlich habe immer mehr das Gefühl, dass der Turach Hintergrund zusehends die Interaktion mit anderen Spielteilnehmern einschränkt, als sie zu öffnen. Was mir persönlich sehr viel Spaß gemacht hat, war der diplomatische Weg zum Lager der Roten sowie zum Dorf der Stämme. Aber das war absolut grenzwertig, wenn ich das in Bezug zu unserem Konzept sehe. Mir fehlt in unserem Konzept sehr, mit anderen feilschen zu können, Verträge und Bündnisse auszuhandeln und diese wieder brechen zu können, ebenso wie vielleicht auch mal zu schleichen oder gar feige zu sein.

Dazu kam, dass mich die sich ewig wiederholenden Turach Rituale dieses Jahr wirklich zu langweilen begonnen haben. Erfrischend war es, wenn Sari kurz und bündig die notwendige Zeremonie abgehalten hat (toll fand ich die Rede nach dem Limbus). Wenn dann Daniel/Raff aber noch dazu kam, hatte ich Angst, vom Schrein gar nicht mehr wegzukommen. Aus der Zuschauer-Perspektive sind die Rituale sehr ermüdend.

Und was ich dieses Jahr auch festgestellt habe – Achtung es folgt „mimimi“ – ich fühlte mich unter der ganzen Rüstung alt! Naja…wird vermutlich auch am Wetter und an meiner allgemeinen Müdigkeit gelegen haben, aber irgendwie kam mir alles dies Jahr besonders schwer vor. Hat mich genervt…sehr sogar.

All diese Dinge in Summe lassen mich derzeit sehr viel darüber nachdenken, wie das Orkspiel für mich weitergehen soll, damit ich wieder mehr Spaß daran habe. Denn den habe ich, wenn gespielt wird. Aber ich habe derzeit auch den Wunsch nach Veränderung. Das wird mich wohl in der nächsten Zeit noch viel beschäftigen…
Daniel
Fargo - genannt der Schlachtenbluter - mehr oder minder fähiger Söldner *RIP*
Juan Ignacio - Hofbeamter zu Braganca
Ludewig - Waffenknecht und streng gläubiger Ceride
Urughâr - Brok der Bluttrinker - Turach Clan
Finchley - Köhler, auf der Flucht vor Gertrud
Benutzeravatar
Fargo
 
Beiträge: 479
Registriert: Di 5. Okt 2010, 00:24

Re: Drachenfest 2013

Beitragvon Toadie » Mo 19. Aug 2013, 19:36

Hallo Alle zusammen,

für mich war drei Punkten komplett neu
- Aufbauteam
- Drachenfest als solches
- neues komplett anderes Charaterkonzept

Ich fand dass unsere Gruppe OT sehr harmonisch war. Mit dem Essen hat aus meiner Sicht alles gut geklappt. An der Ordnung müssen wir noch etwas feilen. Dass wir mit dem Essenbereich besser hinter das Zelt gehen hatten wir ja schon auf dem Con selber gesagt.
So haben wir doch recht stark auf dem Präsentierteller gesessen.

Zum IT-Spiel, ich bin irgendwie recht zwiespältig. Bei mir sind da viele unterschiedliche Umstände zusammen gekommen. Allen voran hat mich das Wetter recht stark ausgebremst. Die Aufbautage die mir persönlich sehr viel Spaß gemacht, aber auch ihre Spuren hinterlassen haben. So war für mich nach dem Eröffnungsritual mit der Feuershow, die zum Glück super funktioniert hat, ganz schön die Luft raus. Da war ich an einem Punkt wo ich so dachte, ja super alles geklappt was du dir vorgenommen hast und jetzt erholen.

Das Ratsrundspiel fand ich prinzipell recht nett, aber es nervte mich auch etwas. Gerade mit den Skullrod die Szene ging mir irgendwie tierisch auf den Sender. Aber das war sicher auch der Gesamtsituation geschuldet.

Ich war immer froh, wenn wir raus gehen konnten. Da kamen mir die Verhandlungsgespräche mit Rot und Stämme gerade recht.
Mit dem Turach-Spiel an sich bin ich irgendwie nicht richtig warm geworden. Das liegt aber auch daran das ich einfach keine Rituale mag. Somit konnte ich mit dem Spiel von Turachs Klaue leider nicht viel anfangen.

Meine persönlichen Highlights beim DF lagen alle außerhalb des Turach-Spiels für mich.

Ich hatte auf dem EE mit einem Ork eine sehr interesante Begegnung, der wollten uns (eine Gruppe von Landsknechten) anheuern.
Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte ist das ich mir viele Gedanke gerade mache wo ich mit meine Charakterkonzept hin möchte. Dieses Mal war es so „ich schaue mir das ganze erst mal an“.

Was mir auch schwer gefallen ist, auch aufgrund der wenigen IT-Zeit, mit anderen Orks außerhalb des Clans in Spiel zu finden. Über die Aufbautage erst mal die Leute kennen lernen und ab Mittwoch dann wieder und du erkennst keinen mehr von den Aufbauteam. Es war sehr viel neu und alles auf einmal.
Nichtsdestotrotz habe ich großen Gefallen am Orkspiel gefunden. Da habe ich Ausrüstungstechnisch schon wieder viele Ideen. In welche Richtung ich meinen Char weiter entwickeln werde ist mir momentan noch nicht klar. Da will ich mir nun doch Gedanken zu machen. Da hatte ich nämlich nicht wirklich drüber nachgedacht.

Auf jeden Fall will ich nächstes Jahr wieder aufs DF und auch das Tor wieder bauen. Das hat mich echt ganz schön gepackt, vor allem auch weil alle so toll mit angepackt haben.

Ja so viel nun mein Senf.

Vraaruk
Toadie
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:07

Re: Drachenfest 2013

Beitragvon Hilmar » Di 20. Aug 2013, 13:24

Ok.. danke für eure wirklich ausführlichen und informativen und vorallem verständlichen Ausführungen.

Ich mache mir in den nächsten Tagen und Wochen mal Gedanken als Orga dazu wie wir alle Wünsche und anforderungen unter einen Hut kriegen und mehr Spiel und vorallem Spass bekommen.

d.h. - Ich passe das Clan Konzept an ohne es komplett zu verbiegen. Oglaii hat ja schon dieses Jahr den "Jäger Weg Turachs" vorgestellt. Den werde ich ausbauen so das man mehr Schleich aktionen machen kann ohne Ehrlos zu wirken oder den Nachtgoblins ihr Feld wegzunehmen.
- Ich mache mir dazu gedanken wie wir mehr mit anderen spielen können. d.h. Ich werde nicht das Konzept des "wir sind die bösesten und schlimmsten im Orklager"über den Haufen werfen, denn das bietet (auch wenn ihr es evtl noch nicht alle seht) sehr viel potential. Denn das OCL in der Mehrheit ist Bündnis orientiert und unser Spiel kann daraus resultieren das wir von den anderen mehr in Schach gehalten werden und bei Verhandlungen immer die sind vor denen alle Blasshäute am meisten angst haben deren Meinung zum Bündnis Ja oder nein, aber entscheident ist.
- Mehr IT Zeit: Ich empfehle jedem eine leichte Kopfbedeckung (Turban, Leder/Stoffhaube) und Halbmaske als zweitvariante. Evtl auch nur Augen-partie mit Ledermaulkorb oder Stoffmundtuch wenns zum Stil passt (Bei mir Turban und Mundtuch) sowie ne Ambiente Gewandung (stoffrobe) fürs Interne lager spiel oder Ausflüge in die Stadt.
- Evtl gehen wir nächstes Jahr wirklich mit in den Wald zum Aussenposten.
- Ratsrund finde ich super und das blabla wird bleiben und muss auch, nehmt einfach trinken mit und redet und chillt untereinander.
- mehr Gespräche: Berichte zwischen Mobs, Wettstreit unter kriegern, oder lagerfeuer geschichten von heldentaten.
- Weniger Rituale: Ich würde gerne einen eigenen schrein ausarbeitet, Ideen?
- OT Ecke: Entweder hinters Zelt ODER wie auf dem COM beim Schurkenladen eine Wand aus Regalen mit Jute Stoff dahinter. In den Regalen würde ich gerne Schädel alá Französische katakomben haben. So können wir ohne Maske dahinter chillen aber sehen was im lager vor sich geht (wenn wir vorm Zelt bleiben). So können wir spontan entscheiden ins Spiel draussen einzusteigen oder leiser OT zu reden ohen zu stören.
- Ordnung am Tisch: Die hat mich auch massiv gestört. Habe ich aber schon kund getan.

Soviel erstmal dazu.
Ich fänds schade wenn ihr die Lust aufs rkspiel verliert, denn ihr seid alle toll.
Ich werde jedenfalls versuchen Mehr Spiel innerhalb des Clans zu "generieren" .

lieben gruss
Hilmar
Muster-Signatur
Hilmar
Shade-Shape - Grossmeister Assassine - Rikek Klan
Skargrim - Brok - Turach Clan
Shafeeq - Schlüsselmeister - Atiya
Rezzit - Shamane - Blogtraut
und ein Lameaner Templer
Benutzeravatar
Hilmar
Administrator
 
Beiträge: 1214
Registriert: Di 8. Dez 2009, 21:47

Re: Drachenfest 2013

Beitragvon Kreek » Sa 31. Aug 2013, 09:51

Hallo Jungs,
das DF ist jetzt schon ne Weile her, aber ich wollte a) etwas Abstand und hatte b) viel zu tun.

Was ich gut fand:
Palisade, Ratsrund, den Spirit beim Abbau

Was ich schlecht fand:
VIEL ZU WENIG IN-TIME im Lager und unserer Gruppe

Alle folgende Kritik schließt mich absolut und in jeder HInsicht mit ein.

Ich hatte insgesamt das Gefühl das unglaublich viel Energie von Leistungsträgern in die Vorbereitung und den Aufbau geflossen ist. Beim Spielen war die Luft dann aber irgendwie raus.
Das ganze Lager wirkte überwiegend wie ausgestorben. Es gab zu wenig Spielangebot oder das vorhandene wurde nicht klar kommuniziert. Wir haben es versäumt uns Aufgaben zu stellen. Folglich hatten wir nichts zu tun, also auch keinen Grund in-time zu gehen. Und so wurde aus: Wir gehen SPÄTESTENS 16:00 ins Spiel. Wir gehen ERST 16:00 ins Spiel. Und zwar völlig unabhängig von der Wetterlage. Der Turach Hintergrund (Zeitreisen, Yrch Urz etc.) ist für mich völlig unverständlich und hat für den normalen Krieger einfach null Spielrelevanz. Mit etwas mehr Moderation (Was soll diese oder jenes Ritual) ließe sich das etwas auflösen. Aber Fakt ist, niemand konnte mir unseren Hintergrund in wenigen Sätzen erklären und es gab für mich auch überhaupt keinen Grund mich damit zu beschäftigen. Insgesamt gibt es für mich eine große Frage die weder das OHL noch das OCL für sich beantwortet hat, die aber entscheidend das Vorgehen und die Lagerdynamik prägt. Warum sind wir Orks auf dem DF?

Insgesamt hatte ich nur drei Höhepunkte auf dem DF:
Der Marsch auf Rot an 2 großen Heerhaufen vorbei.
Der Jubel für die Orks zum Beginn der Endschlacht.
Die Stimmung beim Abbau trotz Regen.

Das sind mir a) zu wenige und b) waren 2 davon eigentlich Out-time-Situationen.

Ich hadere ja nun schon seit längerem mit dem DF und dem Turach-Konzept. Und diese Jahr hat mir gezeigt das es keinen Sinn macht.
Ich mag euch alle sehr und ich habe immer noch Bock auf Orkspiel. Aber der Rahmen gefällt mir derzeit nicht. Deshalb werde ich nächstes definitiv auf dem DF nicht mit dabei sein.
Albrecht ohne Land - fahrender Ritter
Erich Hauptmann - Hauptmann der Reißenberger - Siebenhafen - R.I.P
Kreek - Clanratte vom Clan Rikek
Kark - Turach Ork




DAU SIET MEI! DAU SIET MEI!
Kreek
 
Beiträge: 372
Registriert: Do 14. Jan 2010, 10:42

Vorherige

Zurück zu Con Nachbesprechung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron